moked/מוקד

il portale dell'ebraismo italiano

IT HAPPENED TOMORROW Ich traume

vitaleGuido Vitale

Bei der Premiere in Berlin sagten Sie, dass Sie geweint hätten, als Sie sich das erste Mal auf der Leinwand sahen. Es sind die Menschen im Kino, die mich bewegen. Jedes Mal lachen sie an anderen Stellen und verstehen auch Szenen, bei denen man es nicht erwarten würde. Und manchmal weine ich auch jetzt noch bei den Vorstellungen, dann aber einfach aus Freude, und ich frage mich, ob ich gerade träume. Ich glaube, erst wenn ich zurück zu Hause bin, werde ich das alles richtig verstehen können. (Menachem Lustig, Berlinale 2017)